Am Wochenende  18. und 19. Juni 2016 kämpften Wassersportler auf dem Allersee um den Titel des Wolfsburger Stadtmeisters im Segeln und um Ranglistenpunkte der Conger-Klassenvereinigung. Ausrichtender Verein war wie gewohnt der Wolfsburger Yacht Club Allertal e.V. (WYCA).

In drei Wettfahrten am Samstag und einer am Sonntag kämpften 44 Segler in 23 Booten um jeden Meter auf dem Wasser. Die Wetterbedingungen waren in diesem Jahr moderat, Windstärke um 2 bis 3 bft aus West mit leichten Böen wehten über den See, nicht ohne die für den Allersee typischen Unregelmäßigkeiten in Stärke und Richtung. Da war neben seglerischem Können auch Taktik gefragt, gepaart mit der richtigen Portion Glück, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Nur ein kräftiger Regenschauer während der ersten Wettfahrt trübte das sonst heitere Wetter und so mancher Segler nutzte die Pause zwischen der ersten und zweiten Wettfahrt, um sich trockene Sachen anzuziehen. Nachlassender Wind veranlasste die Regattaleitung, den Kurs der zweiten Wettfahrt von geplanten vier auf drei Runden zu verkürzen.

Der Abend wurde gesellig mit Grillgut, leckeren Salaten, Spezialitäten und wundervollem Nachtisch von Sophie Kuipers, Diskussionen zur Segeltaktik oder bei der Fußball Liveübertragung verbracht. Einige Segler besuchen auch die abendliche Vorstellung der Internationalen Sommerbühne im Schloss Wolfsburg als kulturelles Highlight. Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es am Sonntag gestärkt auf die letzte der vier geplanten Wettfahrten. Hier bot sich die Gelegenheit, bei ganz ähnlichem Wetter wie am Vortag, neue Taktik oder verbesserten Bootstrimm in weitere Punkte umzusetzen.

Aus ganz Norddeutschland angereiste Segler bestimmten in der Bootsklasse Conger  (19 Boote!) das Regattafeld und kämpften um Punkte für ihre Klassenrangliste. Sieger in dieser Bootsklasse wurden Julia Pechstein und Wolfgang Goeken aus Hamburg vom HSC, gefolgt von Doris Niederberger und Ralf Klimpel auf dem zweiten Platz, sowie Frank Will und dem jüngsten Teilnehmer Leif Marten Will auf Platz drei. Als beste Wolfsburger in diesem Feld segelten Olaf Lampe und Daniel Stadel auf Platz fünf.

Die Ergebnisse aller Wolfsburger Teilnehmer flossen unabhängig von ihrer Bootsklasse in den Wettkampf um die Wolfsburger Stadtmeisterschaft, das Blaue Band der Stadt Wolfsburg, ein. Um ihre Leistungen trotz der bauartbedingten Unterschiede der Boote vergleichen zu können, hat Wettfahrtleiter Gerrit Lentge mittels sogenannter Yardstick-Faktoren die jeweiligen Ergebnisse in vergleichbare Zeiten umgerechnet. In der Wolfsburger Wertung gewann das Team Olaf Lampe und Daniel Stadel mit dem Sieg in drei von vier Wettfahrten klar vor den Zweitplazierten Dierk und Timo Koch. Dritte wurden André Neubohn und Gerhard Ohmstede. 

   
© Copyright Wolfsburger Yacht Club Allertal e.V.. Alle Rechte vorbehalten.