Drucken

 

 

Am Wochenende dem 04./05. Juni 2016 veranstaltete der Wolfsburger Yachtclub Allertal e.V. auf seinem Vereinsgelände und dem angrenzenden Allersee sein alljährliches Schnuppersegeln für Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren.

 

14 Kindern konnten bei schönstem Wetter in den Segelsport reinschnuppern. Nach einem kurzen Kennlernen und einer notwendigen Einweisung durften schon die ersten Kinder aufs Wasser, um in den Optis (liebgemeinte Kosename für die Optimisten-Jolle als Einsteigerboot) vom Motorboot geschleppt zu werden.

Die anderen Kinder blieben erst einmal an Land und lernten direkt am Boot, wie man sich auf so einer Jolle bewegt und wie man Schot und Pinne richtig hält. Anschließend ging es ebenfalls aufs Wasser, um das Gelernte in der Praxis bei Paddelübungen umzusetzen.

Wie bei allen Übungen rotierten die Gruppen bei den Einheiten, so dass jedes Kind auch alles probieren konnte.

 

Am Sonntag wurden dann die Segel gesetzt. Bei leichtem Wind segelten die Kinder zum ersten Mal um zwei Bojen Achten. Neben dem richtigen Sitzen, dem Geradeaussteuern und der Segelstellung lernten hierbei die Kinder auch schon das erste Bootsmanöver – die Wende.

Die an Land gebliebenen Kinder übten währenddessen, wie man ein Boot auf- und abriggt und klar zur Fahrt macht. Anschließend ging es für sie dann auch wieder aufs Wasser.

Auf Grund der hohen Lufttemperaturen und vielen Sonnenstrahlen mussten immer mal wieder kleine Pausen eingelegt werden, bei denen die Kinder was trinken oder sich bei einem kühlen Eis etwas erfrischen konnten.

Zum Abschluss der Übungen legte unser Trainer Sascha mehrere Optis hintereinander zu einer Kette von einem Steg zum anderen. Per Pedes und mit viel Balance ging es nun von Steg zu Steg und wieder zurück. Ins Wasser gefallen ist keiner, aber freiwillig ist Ellen von Bord gesprungen. Anschließend, als alle Kinder wieder sicher an Land waren, probierten wir mal aus, wieviel Kinder in einem Opti passen, ohne das er „absäuft“. Nachdem 10 Mutige ihren Platz gefunden hatten und das Boot immer noch oben schwamm, erbarmte sich unser Jugendwart Ronald und stieg mit seinem Gewicht von nahezu vier Kindern auch ins Boot. Da wir immer noch nicht untergegangen waren, schöpfte Sascha noch eimerweise Wasser nach, bis es Ronald zu feucht wurde und schnell zum Steg rüber wechselte. Dadurch kam das ganze Boot aus dem Gleichgewicht und kenterte bei lautem Gekreische mit samt der restlichen Besatzung. Mit viel Vergnügen plantschten die Kinder noch im Wasser, versuchten den Opti wieder aufzurichten, um anschließend wieder ins Wasser zu fallen.

 Zum Abschluss der Veranstaltung setzten wir drei Trainer Thomas, Sascha und Ronald  uns nochmal mit den Kindern im Kreis zusammen und ließen die beiden Tage Revue passieren. Da alle Kinder gut mitgemacht haben und begeistert dabei waren, sind wir Trainer uns auch einig, dass alle Kinder weiter am wöchentlichen Training in der Jugendgruppe teilnehmen dürfen.

Somit endete dann auch ein schönes Wochenende, das allen Kindern, den Trainern und Betreuern sichtlich Spaß gemacht hat. Daher nochmal vielen Dank an allen, die tatkräftig am Gelingen dieser Veranstaltung mitgewirkt haben.

weitere Bilder

Euer Jugendwart