Die Segelsaison geht langsam zu Ende. Unsere Ausbilder laufen sich warm.

Die nächsten Theoriekurse starten:

Sportbootführerschein Binnen

  • Sportboote unter 15 Meter Länge, Motor mit mehr als 11,03 kW (15 PS), vorgeschrieben auf allen Binnenschiff-Fahrtsstraßen und vielen weiteren Binnengewässern (Allersee, Dümmer, Steinhuder Meer, Berliner Gewässer, ...)
  • Kosten: rd. 600 € inkl. Material, Theorie und Praxisausbildung, Segeln und Motor, Mitgliedschaft im Verein, ...
  • Start: 27.11.2018, 19 Uhr, ca. 11 Wochen Theorie, Praxis ab Frühjahr 2018
  • Neumitglieder kommen am ersten Abend bitte ca. 30 min früher

Sportküstenschifferschein (SKS) incl. SBF See

  • Motorisierte Sportboote mit mehr als 11,03 kW (15 PS), vorgeschrieben auf allen Seeschiff-Fahrtsstraßen bis 3 sm  bzw.
  • empfohlener Befähigungsnachweis für Yachten mit Motor und unter Segel in Küstengewässern (alle Meere bis 12 sm)
  • Kosten: rd. 1.350 €  inkl. Material, Theorie und Praxisausbildung, Segeln und Motor, Mitgliedschaft im Verein, ... zzgl. Anfahrt und Bordkasse für den SKS-Praxistörn auf der Ostsee
  • Start: 05.11.2018, 19:00 Uhr, ca. 19 Wochen Theorie Theorie, zusätzliches Angebot: Übungsabende Navigation mittwochs, Praxis ab Frühjahr 2018
  • Neumitglieder kommen am ersten Abend bitte ca. 30 min früher

Weitere Infos gibt es bei unserer Ausbildungswartin Claudia Stickelmann, .

Hier ein Rückblick auf den letzten Ausbildungsjahrgang ...

 Neue Segler in Wolfsburg

Segelsaison heißt im Wolfsburger Yacht Club immer auch Ausbildungssaison: Nach vielen Abenden Theorieunterricht im Winter ging es im Mai zunächst bei kaltem, stürmischen Wetter für die Segelschüler in die praktische Ausbildung. Bald genossen aber auch die 19 Segelschüler für den Sportbootführerschein Binnen mit ihren Ausbildern den herrlichen Sommer mit viel Sonne und Ostwind auf dem Allersee. Parallel erfolgte in Kooperation mit dem 1. Motorbootclub Wolfsburg die Motorbootausbildung auf dem Mittellandkanal. Ihren Abschluss fand die Ausbildung zum Binnenschein im September mit der praktischen Prüfung.

Neun Segelschüler zog es weiter hinaus: Sie bereiteten sich auf die Theorie-Prüfung zum Sportbootführerschein See bzw. zum Sportküstenschifferschein (SKS) vor. Für vier Schüler dieser Gruppe ging es auf einer 40 Fuß-Yacht dann sogar mit den Ausbildern Hilmar Richter und Sven Holunder auf einen Ausbildungstörn in der Ostsee. Auf der Strecke Großenbrode - Gedser wurden die für die praktische Prüfung nachzuweisenden Seemeilen gesammelt. In einer Nachtfahrt ging es weiter nach Heiligenhafen. Hierbei konnten die Themen Lichterführung und Betonnung live erfahren werden. Von Heiligenhafen aus wurden in diversen Tagestörns die verschiedenen Aufgaben unter Motor und Segel für die praktische Prüfung geübt, die am Ende des Ausbildungstörns alle angetretenden Schüler erfolgreich bestanden.

   

Besonders stolz ist Ausbildungswartin Claudia Stickelmann in diesem Jahr auf Li Zhang: "Die VW Mitarbeiterin aus Shanghai hat während ihres Deutschlandaufenthaltes zwei anderen unserer Schüler in nur einem Jahr die Theorie- und Praxisausbildungen für alle drei im Wolfsburger Yacht Club angebotenen Segelscheine erfolgreich absolviert. Das beinhaltet nicht nur sehr viel Stoff, sondern auch noch unzählige Fachvokabeln, mit denen wir Muttersprachler uns immer schon schwertun. Nach ihrer Rückkehr nach Shanghai hat Li im September gleich an ihrer ersten Regatta teilgenommen und uns Fotos geschickt  - sie bleibt am Ball."

Mit einem Abschlussgrillen hat sich der Yacht Club kürzlich bei allen Ausbildern bedankt. Christel Strangmeier, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit, erläutert: "Unsere Ausbilder engagieren sich ausnahmslos ehrenamtlich. Dadurch können wir eine viel intensivere Betreuung unserer Schüler anbieten als das in gewerblichen Segelschulen möglich ist." 

   
© Copyright Wolfsburger Yacht Club Allertal e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok